Animieren mit Stop Motion Studio Pro für iOS

Wenn du ein iPhone oder iPad besitzt, dann hast du mit der Stop Motion Studio App ein mächtiges Werkzeug für deinen nächsten Film in der Hand.

Mit der App kannst du deinen Stop Motion Film einfach auf deinem iPhone oder iPad erstellen. Du kannst sogar Toneffekte, Hintergrundmusik und Spezialeffekte hinzufügen. Und mit Funktionen wie manueller Belichtung und Onion Skinning sieht deine Animation garantiert perfekt und ruckelfrei aus.

Bevor wir beginne, musst du die App Stop Motion Studio Pro im App Store herunterladen. Du kannst zu Beginn auch die kostenlose Version von Stop Motion Studio verwenden und danach für mehr Funktionen Zusatzpakete kaufen.

Jetzt bei Google Play

Mit ihren fortschrittlichen Funktionen und der übersichtlichen Benutzeroberfläche ist Stop Motion Studio Pro im Moment die vermutlich beste Stop Motion App für iPhone und iPad, die es im App Store gibt.

Das Projekt starten

Wenn du die App das erste Mal öffnest, gelangst du in das Projektfenster. Dort siehst du ein Beispielprojekt, du kannst aber auch gleich mit einem Klick auf das Plus-Symbol deinen ersten eigenen Film starten.

Wenn du dein Projekt angelegt hast, tippe auf das Kamera-Symbol, um mit dem Aufnehmen zu beginnen!

Die Stop Motion Studio Kamera
Der Kameramodus in Stop Motion Studio Pro

Hier siehst du nun eine Vorschau deines ersten Bildes. Bevor du aber startest, solltest du die Einstellungen noch überprüfen. Diese findest du in der unteren Menüleiste.

Standardmäßig nimmt die App im Automatik-Modus auf, du kannst das ändern indem du auf das M tippst. Zu Beginn würde ich dir den AL-Modus empfehlen, in dem du die Belichtung (also Helligkeit) und den Fokus (also die Schärfe) durch tippen auf das Bild festlegen kannst. So kannst du vor Drehbeginn dein Bild einrichten und die Einstellungen verändern sich während des Drehs nicht mehr. Im Automatik-Modus kann es nämlich sein, dass sich die Helligkeit zwischen den Bildern ändert. Das siehst du dann im fertigen Film als unschönes Flackern!

Auf dem oberen Bild siehst du, dass ich ein Raster über das Vorschaubild gelegt habe. Das kannst du mit dem kleinen Knopf auf der linken Seite einblenden und es hilft dir, das Bild schön zu komponieren. Richte wichtige Elemente (etwa deine Schauspieler) an den Schnittpunkten der Linien aus!

Wenn du alles eingestellt hast, dann kannst du ein Smartphone festmachen. Entweder du verwendest dafür ein Stativ, oder du baust dir eine eigene Halterung. Wichtig ist, dass sich das Gerät während des Drehs nicht unbeabsichtigt bewegt!

Bilder aufnehmen

Die Einstellungen sind alle festgelegt, das iPhone ist fixiert und das Set ist bereit. Nun kannst du endlich mit dem Dreh beginnen! Tippe auf den roten Aufnehmen-Knopf um dein erstes Foto zu schießen. Im rechten oberen Bildschirmrand siehst du, dass sich die Bildanzahl auf 0001 geändert hat.

Nun bewegst du deine Figuren ein kleines Stück. Damit du überprüfen kannst, wie viel du in der Szene seit dem letzen Bild verändert hast, gibt es die sogenannte Onion Skin Funktion. Onion Skin ist Englisch für Zwiebelschale und es erlaubt dir, das vorher aufgenommene Bild halbdurchsichtig über die Live-Vorschau zu legen. Bewege dazu den Schieberegler auf der linken Seite nach unten, etwa in die Mitte. Wenn du jetzt deine Hand in das Bild bewegst siehst du, dass sie halb durchsichtig ist. So kannst du genau kontrollieren, welche Figuren du schon bewegt hast.

Deinen Film bearbeiten

Wenn du mit der Aufnahme fertig bist, kannst du mit dem Pfeil links oben wieder zurück in das Projektfenster wechseln. Hier siehst du eine Vorschau deines Filmes, sowie einige Werkzeuge um ihn noch weiter zu bearbeiten.

Stop Motion Studio App Projektfenster
Das Projektfenster

Im Projektfenster siehst du einen Überblick über alle aufgenommenen Fotos. Durch Wischen kannst du in der Zeitleiste navigieren und Bilder auswählen. Wenn du auf das aktuell ausgewählte, farbig hinterlegte Bild tippst, öffnen sich weitere Werkzeuge. Hier kannst du das Bild bearbeiten, verschieben oder löschen.

Allgemeine Projekteinstellungen findest du unter dem Zahnrad-Symbol. Hier kannst du die Geschwindigkeit einstellen, mit der deine Bilder abgespielt werden. Die Geschwindigkeit wird in Bildern pro Sekunde (FPS) angegeben und kann mit einem Schieberegler einfach angepasst werden. Du kannst außerdem die Qualität (HD, 4K) oder das Bildformat (Quadrat, 16:9, Kino) ändern und Filter oder Vordergründe hinzufügen. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Titel und Abspann hinzufügen

Ein richtiger Film braucht natürlich auch einen Titel und einen Abspann! Bewege die Zeitleiste im Projektfenster dazu an die Stelle, an der du einen Text einfügen möchtest. Tippe dann auf das Plus-Symbol und dann auf Titel und Abspann. Es öffnet sich eine Übersicht mit vielen verschiedenen Vorgaben, die du mit einem Tippen einfügen kannst. Danach kannst du im Bildeditor den Text und die Position und Größe anpassen.

Tonaufnahmen und Filmmusik

Mit Stop Motion Studio Pro kannst du nicht nur Bilder aufnehmen und bearbeiten. Mit den eingebauten Audiowerkzeugen kannst du den Film gleich mit Toneffekten, Musik und Dialog Aufnahmen vervollständigen.

Tippe im Projektfenster auf das Plus-Symbol um eine Audiodatei hinzuzufügen. Zur Auswahl stehen einige mitgelieferte Effekte und Musikstücke, oder du kannst eigene Dateien aus iCloud Drive oder Dropbox hinzufügen. Die gewählte Tonspur wird dann ab dem aktuell ausgewählten Bild abgespielt.

Du kannst deine Figuren auch zum Sprechen bringen. Tippe dazu im Projektfenster auf das Mikrofon-Symbol, um selber eine Tonspur aufzunehmen. Dein Film wird dann wiedergegeben und du kannst passend zur aktuellen Handlung die Stimmen deiner Figuren sprechen.

Tonspuren sind immer an das Bild angeheftet, ab dem sie beginnen und sie werden in der Zeitleiste als blaue Musiknote gekennzeichnet. Du kannst auf das Symbol tippen und dann in der Werkzeugleiste Ton auswählen, um die Tonspur zu bearbeiten. Du kannst die Lauststärke ändern oder Effekte hinzufügen um deine Stimme wie ein Roboter klingen zu lassen. Lass deiner Kreativität freien Lauf!

Dein Meisterwerk exportieren

Wenn du mit deinem Film zufrieden bist, musst du ihn natürlich exportieren und mit deinen Freunden teilen! Wechsle dazu aus dem Projektfenster mit dem Pfeil-Symbol links oben wieder zurück in den Startbildschirm. Hier siehst du nun wieder eine Übersicht über alle deine Projekte. Tippe lange auf das gewünschte Projekt um es auszuwählen. In der blauen Werkzeugleiste kannst du nun mit dem Teilen-Symbol deinen Film exportieren und teilen. Du kannst den fertigen Stop Motion Film direkt per iMessage oder WhatsApp versenden, in deiner Foto-Mediathek, Dropbox oder iCloud speichern oder per AirDrop auf deinen Mac übertragen.

Nun brauchst du nur noch Popcorn, und deiner Filmpremiere steht nichts mehr im Weg!

Zurück zur Übersicht Zu den Kommentaren

Buchempfehlung

Du willst noch mehr über Stop Motion mit LEGO®-Figuren erfahren? Im Buch vom Autor dieser Webseite erfährst du wirklich alles, was du über Stop Motion wissen musst!

Auf Amazon ansehen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar