9. Den Film mit Ton und Spezialeffekten bearbeiten

Dein Stop Motion Film ist jetzt schon fast fertig, es fehlen nur noch einige Feinheiten und der Schnitt.

Diese letzten Schritte unterscheiden sich eigentlich nicht von einem normalen Filmprojekt. Im vorigen Kapitel haben wir ja aus den einzelnen Bildern kurze Videosequenzen gemacht. Diese Clips musst du nun zu deinem fertigen Film zusammenschneiden und Musik, Toneffekte, Titel und Abspann hinzufügen.

Stop Motion Apple iMovie Software

Für diesen Schritt brauchst du Software zum Filmschneiden, wie zum Beispiel Apple iMovie oder Windows Movie Maker. Importiere deine zusammengefügten Filmszenen in ein neues Projekt und schneide sie in der gewünschten Länge und Reihenfolge zusammen. Falls einzelne Bewegungen zu schnell oder zu langsam ablaufen, kannst du jetzt die Geschwindigkeit einzelner Clips anpassen. In Movie Maker findest du diese Option unter Videotools – Bearbeiten – Geschwindigkeit. Bei iMovie klickst du in der Zeitleiste mit der rechten Maustaste auf den gewünschten Clip und wählst Geschwindigkeiteseditor einblenden, dann kannst du die Geschwindigkeit mit dem Schieberegler verändern.

Vergiss nicht, deinem Film einen Titel und Abspann hinzuzufügen. So wissen die Zuseher, wie dein Meisterwerk heißt und wer daran beteiligt war!

Stop Motion Microsoft Windows Movie Maker Software

Wenn du mit dem Ergebnis zufrieden bist, musst du den Film nur noch aus dem Schnittprogramm exportieren! Achte hier vor allem darauf, dass du den Film für bestmögliche Qualität in FullHD 1920×1080 exportierst.

Buchempfehlung

Du willst noch mehr über Stop Motion mit LEGO®-Figuren erfahren? Im Buch vom Autor dieser Webseite erfährst du wirklich alles, was du über Stop Motion wissen musst!

Auf Amazon ansehen